Pamor und magische Ladung

Ein talentierter Schmied kann den Pamor, die Muster auf der Stahlklinge des Kris, verändern, indem er die Bruchstellen auffüllt, die sich auf der Klinge befinden und diese anschließend aushämmert. Dadurch verändern sich die Linien entlang der Klinge zu so genannten “Inseln” oder “Satteln”. Durch unterschiedliche Füllungen der Bruchstellen, können unterschiedliche Muster im Pamor erzeugt werden. Ein Kris mit feinem Pamor ist tatsächlich ein wertvolles Original, das von einem Schmied in Handarbeit erzeugt wurde.

Abgeschlossen wird die Herstellung des Keris, in dem man die Klinge längere Zeit in ein Bad bestehend aus einer Mischung von Zitronensäure und Arsen legt, um die darauf befindlichen Maserungen hervor zu heben. Dabei bleibt die relativ rostbeständige Nickellegierung silbrig, während sich der kohlenstoffhaltige Stahl dunkel verfärbt.

Es gibt eine große Menge unterschiedlicher Maserungen oder Muster (Pamor) auf der Klinge traditioneller balinesischer Krise. Diese Muster dienen nicht nur der Befriedigung des Auges, sondern verleihen jedem auf diese Weise hergestellte Kris Zauberkraft und dessen Besitzern eine ganz bestimmte Macht. Ein Keris kann ganz unterschiedliche Designs von Mustern (Pamor) aufweisen, die als magische und äußerst machtvolle Symbole von Insidern interpretiert werden.

Die Designs des Pamor sind auf Bali hinreichend genormt. Dies ermöglicht es Insidern, die sich mit diesen Designs auskennen, die Art der magischen Kraft zu bestimmen, die an einem bestimmten Kris gebunden ist. Man erzählt sich auf Bali, dass jemand, der einem Feind mit dem Kris Leid zufügen will, das Design seines Krises dem potenziellen Opfer gegenüber verbergen muss. Das Opfer könnte ansonst das Design der Tatwaffe richtig interpretieren und darauf abgestimmte Vorsichtsmaßnahmen ergreifen, die den Plan vereiteln.

 

Um die magische Kraft an einen Kris zu binden, muss der Schmied darauf achten, dass er an den richtigen Tagen ganz bestimmte Opferungen für seine Schmelztiegel, seinen Amboss und andere Werkzeuge erbringt. Ebenso muss sich der Pande durch Fasten auf die Arbeit vorbereiten, und müssen während des Herstellungsprozesses ganz bestimmte rituelle Handlungen, verbunden mit Opferungen unter Rezitation geheimer Mantras (Kraft- und Zauberworte), für den noch in Bearbeitung befindlichen Kris durchgeführt werden.